Kooperation

Die Elektronikbranche entwickelt sich permanent weiter. Um ständiges, qualitatives Wachstum zu gewährleisten, arbeiten wir in mehreren Projekten eng mit der Universität Rostock und der Fachhochschule Wismar zusammen.

Ein wichtiger Bereich der Verfahrensentwicklung, den wir gemeinsam mit den Hochschulen »inhouse« technisch umsetzen, ist die Realisierung eines innovativen Sensors zur Verfolgung von Schweißnähten. Ziel unserer Kooperationen ist gegenseitiger Know-how-Transfer und ein Vorsprung auf Märkten, die einer rasanten Veränderung unterliegen.

Des Weiteren arbeiten wir aktuell als Projektpartner gemeinsam mit der Firma HiT Hydraulik und Industrietechnik und der Universität Rostock/Fakultät Maschinenbau und Schiffstechnik im Förderprojekt "Entwicklung einer Dosierpumpe für die Nahrungsmittelindustrie", FuE-Teilprojekt: Konstruktion und Erprobung.